FANDOM


Operation Overlord ist die erste Mission der Alliierten Kampagne in Sudden Strike 4.

Missionsbeschreibung Bearbeiten

Bis zum Frühling 1944 hatten die alliierten Streitkräfte eine Großoffensive gegen das vom Deutschen Reich besetzte Westeuropa bereits über ein Jahr geübt. Operation Overlord sollte im Mai 1944 beginnen, aber aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen und einem Mangel an Transportfahrzeugen musste der Angriff verschoben werden. Die Invasion begann am 6. Juni mit einem Luftlandeangriff mit über 1.200 Flugzeugen und der anschließenden Landung von 5.000 Landfahrzeugen und 16.000 Soldaten. Das anfängliche Ziel war die Sicherung der Brückenköpfe entlang der Küste der Normandie auf der Halbinsel Cotentin, dem Standort der wichtigen Hafenanlagen bei Cherbourg. Der Strand mit dem Codenamen "Utah" war die westlichste Landezone, der Ort, an dem die Alliierten ihren teuer erkauften Sieg feierten. Obgleich es den alliierten Streitkräften aufgrund des erbitterten Widerstands der Deutschen nicht gelang, die geplanten Ziele zu erreichen, sicherten sie sich eine gefährdete Stellung, die sie später im Juli mit der Eroberung von Cherbourg und Caen ausweiten konnten.



Missionsverlauf Bearbeiten

Tipps & Hinweise Bearbeiten

  • Um die beiden schweren Artilleriegeschütze, die sich an einem der vier Standorte befinden können, möglichst schnell aufzufinden, muss man nach Gehör suchen und auf die Abschussgeräusche achten.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.