FANDOM


Die Leningrader Blockade ist die erste Mission der Sowjetischen Kampagne in Sudden Strike 4.

Missionsbeschreibung Bearbeiten

Leningrad (heute bekannt als Sankt Petersburg) wurde von deutschen Truppen und ihren Verbündeten im September 1941 im Zuge der Invasion der Sowjetunion belagert. Die Belagerung konnte erst zweieinhalb Jahre später beendet werden und gilt damit als eine der längsten Belagerungen der Geschichte. Die angreifenden Truppen umzingelten die Stadt und unterbrachen die Kommunikations- und Versorgungslinien nach und aus Leningrad. Während des ersten Winters der Belagerung diente der an die Stadt angrenzende Ladogasee den Russen als einzige – wenn auch gefährliche – Verbindung zur Außenwelt. Der erste Konvoi machte sich am 22. November 1941 auf den Weg und bald wurden regelmäßig Vorräte in die sowie Zivilisten und Verwundete aus der belagerten Stadt transportiert, was der Route auch ihren Namen, Straße des Lebens, einbrachte. Durch Bombardierungen des Feindes wurde es jedoch immer gefährlicher, über das Eis zu fahren, und die regelmäßigen Angriffe der Deutschen auf die Konvois taten ihr Übrigens. Dank der Straße des Lebens überstand die Stadt aber die Belagerung, die im Januar 1944 endete.

Missionsverlauf Bearbeiten

RU Leningrader Blockade

Verteidigen Sie den Konvoi um jeden Preis!

Tipps & Hinweise Bearbeiten

  • Die eigenen Einheiten sollten sich nach Möglichkeit immer auf festem Untergrund befinden, um ein Einbrechen durch feindlichen Beschuss zu vermeiden.
  • Gerade die gegnerischen Panzer sollten genau deswegen kein allzu großes Problem darstellen.
  • Es empfiehlt sich, die eigenen Einheiten stets an den Angriffspunkten des Gegners zu versammeln und mit nach Norden zu ziehen. Lediglich gegen Ende trifft noch eine Angriffswelle in der Mitte der Karte ein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.